Kategorien
Politik Sicherheit

Kriminelle Banden in Schweden.

Die negativen Schlagzeilen über die schwedische Stadt Malmö reissen seit Wochen nicht ab.

Anlässlich einer Standaktion im Rahmen der Grossratswahlen 2020 führte ich ein Gespräch mit einem Bürger, der sich um die Sicherheit des Schweizer Volkes sorgt. Er erzählte von bedenklichen Entwicklungen und verwies dabei auf Verhältnisse in Schweden.

Ich habe einen relativ aktuellen Artikel der NZZ gefunden, wo die Probleme beschrieben werden. Da ich selber schon oft in Schweden war, bedrückt mich dieser Artikel sehr.

Ende August erschütterte der Tod einer jungen Frau, die am helllichten Tag mit ihrem Kleinkind im Arm niedergeschossen wurde, ganz Schweden.

Neue Zürcher Zeitung, Rudolf Hermann, Stockholm

Eingewanderte Menschen mitsamt deren Kultur und Geschichte scheinen wegen «mangelnder Akzeptanz und Integration» die Ursache für die gestiegene Bandenkriminalität sein. Irgendwie scheint es mir, dass die Politik in Schweden wenig Rezepte gegen diese Entwicklung hat.

Wie ist die Situation in der Schweiz? Gibt es Anzeichen, welche eine ähnliche Entwicklung wie in Schweden erwarten lassen?

Welche Rezepte hat die Politik in der Schweiz? Habt ihr persönliche Erlebnisse, eventuell auch aus Polizei- und Justizumfeld?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .