Kategorien
Energiewirtschaft Politik Technologie

Grösste Batterie der Schweiz.

Bericht im Bote der Urschweiz vom 20. Februar 2020.

Information der MW Storage AG.

Grösste Megabatterie der Schweiz entsteht in Ingenbohl.

Ingenbohl, 14. Februar 2020. In Ingenbohl im Kanton Schwyz baut die Firma MW Storage AG die grösste Megabatterie der Schweiz. Im zweiten Halbjahr 2020 soll der Energiespeicher in Betrieb gehen. Eine Anlagestiftung sowie zwei Kantonalbanken finanzieren das Projekt. Das Unternehmen plant weitere Megabatterien in Europa.

Speicherung von Energie ist der Schlüssel für die Energiewende

Der Bedarf an Energiespeichern in Europa ist unbestritten und in den Medien ominpräsent. Die Nutzung von Solar- und Windkraft führt zu Schwankungen im Stromnetz. Die Megabatterie wird künftig kurzfristige Schwankungen im Netz ausgleichen und zur Vermeidung von Blackouts beitragen. «Die MW Storage AG mit Fokus auf die Energiespeicherung wird in der Schweiz und Europa eine führende Rolle zum Umbau der Energiewirtschaft einnehmen.» meint der CEO Wilfried Karl, der zusammen mit dem Energiewirtschafter Marco Rüegg das Zuger Start-Up gegründet hat. Rüegg führt weiter aus, dass die Speicherung und Bereitstellung von grünem Strom Schlüsselelemente der dezentralen Energiewirtschaft seien.

20 Megawatt am Netz der CKW-Tochter Elektrizitätswerk Schwyz

MW Storage hat längere Zeit nach einem geeigneten Standort in der Schweiz gesucht. Die Standortwahl fiel bewusst auf Ingenbohl beim Unterwerk der Centralschweizerischen Kraftwerke „CKW“. Der Netzbetreiber habe von Beginn ein grosses Interesse an der Technologie und einer Kooperation gezeigt. Auf dem Bauplatz Ingenbohl entstehen derzeit unter der Leitung von CKW die Fundamente sowie Kabelkanäle für sechs grosse Batteriecontainer. Die Megabatterie wird mit 20 Megawatt Leistung und 18 Megawattstunden Kapazität die grösste und stärkste Batterie der Schweiz. Mit dem Energieinhalt könnte ein Elektroauto rund 140‘000 Kilometer weit fahren. Die Inbetriebnahme der Grossbatterie ist in der zweiten Jahreshälfte 2020 geplant.

Interessante Investitionsmöglichkeit für Anlagestiftungen und Banken

Das Batterieprojekt ist eine rein privat finanzierte Initiative, die ohne Hilfe der öffentlichen Hand und frei von Subventionen umgesetzt wird. Finanziert wird die erste Megabatterie von MW Storage durch eine Schweizer Anlagestiftung sowie zwei Kantonalbanken. MW Storage hat weitere Megabatterie-Projekte in ganz Europa in Planung und will sich als führender Speicherdienstleister behaupten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .